Neues aus der Sensenwelt

Ein Stern am Sensenhimmel ist erloschen!

Viele Jahre lang kam Peter Vido, aus der Slowakei emigrierter, alternativer Farmer in Kanada nach Europa, um sich für eine Wiederbelebung des Sensenmähens einzusetzen. Keiner kannte so gut wie er alle Sensenerzeuger und Mähaktivisten weltweit, keiner setzte sich so kompromisslos mit Mähtechnik und Mähgerät auseinander. Seine Website www.scytheconnection.com dokumentiert eindrucksvoll dieses Wirken. Für Österreich brachte er nicht nur wichtige Impulse und Beiträge für das 1. Internationale Sensensymposium 2004 in unserer Region und die Gründung des Sensenvereines, er gewann auch eine Vielzahl gleichgesinnter Freunde. Todkrank reiste er im April noch einmal über den Ozean, um sich bei den Sensenherstellern für die Unterstützung einer breiteren Sensenanwendung in den Entwicklungsländern einzusetzen. Für August beabsichtigte er einen neuerlichen Besuch, doch dazu kam es nicht mehr. Nur die Nachricht von seinem Tod in der letzten Juniwoche fand den Weg zu seinen Freunden, denen er und sein Wirken unvergessen bleibt.

Adolf Staufer

Weiterlesen …

7. Juli Bergmahd auf der Herlewiese

Auch heuer mähen wir wieder die herrliche Narzissenwiese im Almtal

Wie jedes Jahr werden wir den Arbeitsbogen vom Mähen bis zum Einbringen durchwandern ...

Weiterlesen …