Der Sensenverein Österreich bietet die Ausbildung zum Sensenlehrer des Sensenverein Österreich an.

Anforderungen:

  • Mit der Sense mähen können
  • Grundkenntnisse des Sensen-dengelns, Freude am Weitergeben von Wissen
  • Wille, Verantwortungsbewusstsein und Gespür für das Leiten von Personengruppen
  • Mitglied beim Sensenverein Österreich oder beim Sensenverein Deutschland

Ziel:

  • Die Sense in allen Situationen beherrschen können
  • Durch Dengeln und Wetzen eine gute Schneide herstellen
  • Gesunde Körperhaltung beim Mähen
  • Hintergrundwissen rund um die Sense und das Grasmähen
  • Umgang mit Rechen und Gabel
  • Didaktik, „Wie vermittle ich es den Kursteilnehmern"
  • Beobachten, erkennen und korrigieren von Fehlern
  • Eigenständige Kursabwicklung anhand des vorbereiteten Lehrplans
  • Öffentlich Kurse anbieten
  • Engagement für die Ziele des Sensenvereins

Inhalte und ungefährer Ablauf:

Start ist jeweils am Sonntagabend bei einem ersten Kennenlernen. Am Montag geht’s richtig intensiv los: Sicherheitsunterweisung, Sensen zusammenbauen und anpassen, richtiges Sensenmähen, Wetzen, Fehlervermeidung, verschiedene Dengelarten, Sensentypen

Dazwischen regelmäßige Feedback-Runden
... und natürlich eine Exkursion ins Sensenwerk und ins Sensenmuseum Geyerhammer
Abschließender Übungskurs mit Kommission und eine technische Abschlussarbeit.
Samstagmittag ist Schluss mit der Übergabe der Lehrerurkunden

Detailinformationen über die Sensenlehrer*in-Ausbildung und Kurstermine erhalten Sie bei
office@sensenverein.at