Neues Design unserer Webseite

16. Dezember: Die neugestaltete Webseite des Sensenverein Österreich ist online.
Übersichtlicher und viel benutzerfreundlicher ist sie geworden. Vor allem was unser Kursangebot betrifft, haben wir eine Reihe neuer Features eingebaut:

Große Freude ist angesagt ...

Die Kurse sind genauer beschrieben, vor allem die verschiedenen Inhalte und Kursformate.

Es gibt neuerdings sogenannte Schnupperkurse, wo Menschen einfach hinkommen und das Mähen mit der Sense oder das Dengeln probieren dürfen. Dazu gehören zum Beispiel Mähaktionen auf geschützten Wiesenflächen oder bei diversen Veranstaltungen in Museen oder Dorffesten.

Weiters gibt es unsere bewährten Standardkurse „Mähen für den Hausgebrauch“ sowie „Dengeln für den Hausgebrauch“. Diese Kurse dauern etwa jeweils vier Stunden.

Es gibt aber auch kombinierte, eintägige Kurse, die acht bis neun Stunden dauern. Hier ist dann etwa die Hälfte der Zeit fürs Sensen, die andere Hälfte fürs Dengeln reserviert.

Als Besonderheit gibt es ab 2017 auch noch mindestens einen „Vertiefungskurs“, der mit einem ganztägigen Grundkurs beginnt und 1-2 Tage Vertiefung zum Mähen auf exponierten Stellen, wie Steilhänge, Böschungen, Gräben sowie Mähen auf nassen, bzw. überfluteten Wiesenflächen beinhaltet. Auch intensives Dengeln kommt bei diesen Kursen nicht zu kurz.

Ein wichtiges Feature ist die automatische Verarbeitung der Daten von Teilnehmer*innen an Kursen. Keine Angst, wir haben keinen Vertrag mit Facebook oder ähnlichen Konzernen. Es geht hierbei um eine massive Arbeitserleichterung der Verwaltung:
So wird es ab sofort eine unmittelbare Anmeldebestätigung geben und der zuständige Sensenlehrer*in bekommt eine Infomail, dass sich auf der Anmeldeliste was getan hat. Bisher mussten die Anmeldungen mühsam „zu Fuß“ weitergegeben werden. Weiters wird automatisch eine gesamte Teilnehmer*innenliste generiert, damit niemand übersehen wird und es beim Kurs keine Überraschungen gibt.
Das und noch einige weitere Neuerungen bringt für die Verwaltung der Webseite und auch der Kurse viele Stunden, die für sinnvollere Tätigkeiten genutzt werden können – vielleicht zum Sensenmähen?

Nach und nach werden wir die kleinen Kinderkrankheiten kurieren und dieses neue Webdesign für alle Nutzer*innen zur Freude machen. Bitte geben Sie gerne Ihre Anregungen an uns weiter. Wir möchten alle Ihre Anliegen, soweit sie verwirklichbar sind, realisieren. Schreiben Sie einfach ein Email an office@sensenverein.at oder gehen Sie direkt zum Kontaktformular

Mein besonderer Dank gilt Robert, unserem neuen Webmaster, Nathalie, die mit ihren Analysen viele Inputs beigesteuert hat und natürlich allen unseren Sensenlehrer*innen, die Ihr Knowhow eingebracht haben.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Stöbern auf dieser Webseite.
Ihr Erwin Zachl, Obmann Sensenverein Österreich

Zurück